Montag, 19. Oktober 2020

Besuch des Residenzschlosses zu Dresden


Endlich war es soweit! Zahlreiche Mitglieder des Vereins trafen sich am 18.10.2020 zu einer Führung durch das Dresdner Schloss. Fast alle standesgemäß in Robe. Auf Grund der aktuellen „Seuche“ ließ man uns nicht ohne Mundschutz ein. Doch wir waren kreativ und so sahen wir auch damit besonders gut aus.
Wir wurden durch die Ahnengalerie, das neue Grüne Gewölbe und natürlich die neuen Prunkgemächer geführt. Sie wurden ja erst kürzlich wieder restauriert und wir bewunderten besonders die enormen Anstrengungen der Näherinnen und Handwerker, damals wie heute, um die Räume in Rot und Gold prunkvoll auszustatten. Ein bisschen fühlten wir uns wie Zuschauer der damaligen Hochzeit.
In 2 kurzweiligen Stunden erfuhren wir von den sehr kompetenten Führerinnen viel Wissenswertes rund ums Schloss, die Mode zu August Zeiten und die Sammelleidenschaften der Wettiner.

Danach brauchten wir alle eine Erfrischung und so klang der schöne Nachmittag in froher Runde im Antikcafe- unserem „Stammlokal“- aus.

Mal sehen, wohin uns unserer nächster Treff führt?





Dienstag, 4. August 2020

Kaffeetrinken einmal anders

 Am ersten Augustwochenende findet eigentlich jedes Jahr ein barockes Parkfest im schönen Schlosspark zu Lichtenwalde statt. Das fiel ebenso wie die anderen "barocken" Veranstaltung aus. 

So beschlossen wir für uns, zusammen mit unseren Barockfreunden, den Termin zu nutzen und uns zum Flanieren durch den Park zu treffen. Der Zufall ergab, dass auch die Schlösserverwaltung zusammen mit dem Miskus eine kleine Veranstaltung geplant hat: Eine historische Kaffeetafel. Da waren natürlich wir Barockgewandeten ein willkommener Hingucker. Es reisten sogar Barockfreunde aus Dessau, Jena, Radebeul und Dresden an.Ein paar Bilder von diesem schönen Sonntagnachmittag - unserem ersten barocken Treffen in diesem Jahr! -  zeigen wir Euch hier.








Dienstag, 10. Dezember 2019

Festumzug zum 26. Stollenfest 2019

Traditionell wird zum Stollenfest der Riesenstollen, dieses Jahr knapp 4 Tonnen schwer, in einem Festumzug durch die Dresdner Altstadt zum Strietzelmarkt gezogen. Ca. 55 Teilnehmer begleiten ihn auf dieser Fahrt. Auch wir Darsteller des Dresdner Hofstaates, voran natürlich seine Majestät Kurfürst Friedrich August, "der Starke" in der Kalesche, begleiteten ihn zusammen mit Gästen wie seiner Majestät dem Zar Peter der Große, den Damen des Dresdner Hofcircels und der Höfischen Gesellschaft aus dem Preußischen. Zusammen stellten wir die Gesellschaft des Zeithainer Lustlagers dar. Anlässlich des Zeithainer Lagers ließ der Kurfürst sich von seinem Hofbäckermeister Johann Andreas Zacharias und zahlreichen Bäckerknechten einen rund 1.800 Kilogramm schweren Christstollen backen.
1994 ließ das Dresdner Bäckerhandwerk die Tradition neu aufleben. Seitdem wird so ein Riesenstollen in einem Festumzug zum Strietzelmarkt gefahren.




Bildquelle: Schutzverband Dresdner Stollen e.V. Claudia Jaquemin, Nora Grosche, Michael Schmidt und Privat




Samstag, 7. September 2019

Venusfest "1719 Reloaded"

Im Anschluss an die Eröffnungsveranstaltung der Ausstellung „Kaiserschmarrn“ im Palais am 6. September 2019 lädt der Förderverein Palais Großer Garten e.V. ab 16:00 Uhr zu „Einer delicaten Lustbarkeit für Jedermann“ um das Palais ein.

Die barocke Festivität beginnt mit dem festlichen Aufzug des Hochzeitspaares Kurprinz Friedrich August und Maria Josepha in Begleitung des barocken Hofstaates. Mit Musik und Tanz werden die Herrschaften an der Freitreppe begrüßt.

Es schließt sich ein „Grand Defilee“ entlang des Palaisteiches an, welches an einzelnen Stationen von diversen musikalischen und theatralischen Darbietungen unterbrochen wird.

An der Corradini-Vase, wo 1719 der Venustempel zum Tanz einlud, nimmt der Hofstaat an einer Festtafel Platz.


Kurprinz Friedrich August und Maria Josepha

Vom „Cafe am Palaisteich“ wird der namensgebende „Kaiserschmarrn“ serviert, den man auch direkt am Palais genießen kann, dort angeboten vom „Carolaschlösschen“.

An der Festtafel huldigen dem Brautpaar nochmals Künstler mit Tafelmusik, Barocktanz und vergnüglichen Wortbeiträgen.
Die Tanzmeisterin ist froh: die Tänze haben geklappt!

Anschließend bewegt sich der Brautzug zurück zum Palais, wo die Festivität gegen 20 Uhr ihren Abschluss findet.

Text Quelle:
https://sachsen-net.com/aktuelles/neue-sonderausstellung-im-palais-grosser-garten-eroeffnet-mit/

Mitwirkende Künstler sind :
Mareike Greb und Niels Badenhop, Tanz und Schauspiel
Holger John als Hofmaler
Les Matelots, Barockensemble
Fanfare di Maestro und Thüringer Hofmusikanten
Puppenbühne August-Theater und viele mehr.

Montag, 26. August 2019

Lustgondeln anno 1719

Am 2. September 1719 fuhren die Frischvermählten Friedrich August (damals 24) und Maria Josepha (19) nach einem festlichen Brautempfang auf der Elbe von Pirna nach Dresden und wurden dabei von einer eindrucksvollen Schiffsparade begleitet.

Davon inspiriert, wird am 25. August 2019 unter dem Motto „Lustgondeln anno 1719" eine bunte Wasserparade auf der Elbe präsentiert.

Wie vor 300 Jahren beginnt die Tour mit dem Eintreffen des Brautpaares zu einer Festtafel und einem Bürgerfest auf dem Pirnaer Marktplatz.

Von dort aus geht es auf die historisch nachgebauten Schiffe und Gondeln zur Fahrt nach Pillnitz. An Land lustwandelt das frisch verliebte Brautpaar im Park.

Wieder an Bord geht es zur letzten Tour Richtung Dresden, wo das absolute Highlight wartet: Der bewegende Abschluss mit einer riesigen Kutschenparade!

Und hier in Dresden sind wir mit dabei.

Eine der Prunkgondeln, hier mit dem Kurfürsten

Nach dem Empfang in Dresden fährt
die höfische Gesellschaft in die Residenz
(Foto: privat)

Voran das Brautpaar (links) und der Kurfürst (rechts)

Der sächsische Hofstaat präsentiert sich...

...im Zwinger
Fotos: Lustgondeln1719 Pirna-Dresden ©Dresden Marketing GmbH Foto Jürgen Männel ddbd

Hier gibt es auch noch ein Video zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=nc93cHUP6Bw

Samstag, 24. August 2019

Sommerfest im Barockgarten Zabeltitz

Es ist schon Tradition. Die Barockdarsteller von Barock in Dresden e.V. bringen lebendiges barockes Flair in den Barockgarten von Zabeltitz. Sonst immer zu dem Tag der Parks und Gärten, heute zum Sommerfest am 24. August 2019.
Anlass dazu ist, dass Prinz Xaver von Sachsen vor 250 Jahren das Rittergut Zabeltitz vom Kurfürsten zu Sachsen, Friedrich August III übernahm. Es war ein Geschenk für seine Verdienste als Administrator. Er und seine Schwester Elisabeth prägten danach maßgeblich die noch heute erhaltene Form vom Palais und Barockgarten Zabeltitz.
Hier einige Bilder vom Sommerfest:
Das Neue Palais

Die barocke Tafel ist gestellt...

...und die höfische Gesellschaft hat Platz genommen.

Danach ein Tänzchen...

...und noch ein Tänzchen.

Doch dann: Ein Räuber überfällt die Gesellschaft, doch beherzt schreitet die junge Dame ihn entgegen,,,

...und der junge Edelmann besiegt den Räuber endgültig.

Die Hofdamen betrachten ein Wunderwerk: Das kann Bildnisse anfertigen - schneller als ein Blitzmaler

Mit dabei: Hoftanz Dresden e.V.

Abends sind Palais und Park wunderbar illuminiert


Zum Abschluss: Ein fulminantes Feuerwerk
Noch mehr Endrücke bietet dieses Video: https://www.youtube.com/watch?v=cPQ5VCxP-Xo

Montag, 5. August 2019

Lichtenwalde - Lustwandeln im Zeichen des Barock

Lustwandeln im Zeichen des Barock - so lautet das diesjährige Motto der zweitägigen Parkfestspiele Anfang August im Lichtenwalder Schlosspark.
Gastgeber sind Graf Vitzthum und seine Gattin, die sowohl hochfürstliche Durchlauchten als auch das gemeine Volk zum Lustwandeln einladen. Gaukler, Händler, musikalische Programme und ein historisches Schauspiel aus der Schreibstube des Miskus bieten vielfache Abwechslung.

  • Auf dem großen Konzertplatz finden die Tanzlektionen des sächsischen Hofstaates mit humorvollen Beiträgen statt.

Das sind wir, unser Verein Barock in Dresden. Da wir nur ein kleiner Verein sind haben wir befreundete Vereine, Barockfreunde eingeladen. So folgten unserer Einladung Barockdarsteller vom Barockverein Oberfranken, vom Barock & Tanztheater Dresden, vom gemeinnützigen Verein Herzogtum Hohenberg-Ruh und viele barocke Einzeldarsteller. Rund 40 Hochwohlgeborene Durchlauchten an jedem Tag.
Für diese barocke Gesellschaft haben wir wie im vergangenen Jahr im "Bürgermeistereck" eine barocke Tafel gestellt.
Dabei unterstützte uns das Team der Parkschänke, lieferte Geschirr, Kaffee und Kuchen.

Für uns Alle war es ein schönes Fest, bei unseren Darbietungen sparten die zahlreichen Besucher nicht mit Beifall und waren des Lobes voll ob unserer prächtigen Gewänder.

Barockes Flair im barocken Park.


Freie Presse, 5.8.2019

Tafel im Bürgermeistereck

Tefel im Bürgermeistereck

Unsere Zofe Silke

Tanzlektion auf dem Rondell

Tanzlektion auf dem Rondell

Ein Tänzchen im Park
Zeitiges Kommen sichert gute Plätze

Eine Tanzlektion am Delphinbrunnen...

...und vor der Haupttreppe