Dienstag, 13. November 2018

Dresden ist süß - Das erste Dresdner Schokoladenfestival „Choco Classico“

Dresden – im 19. Jahrhundert einst die Schokoladenhauptstadt Deutschlands genannt – präsentiert das 1. Dresdner Schokoladenfestival. Schokoladenmanufakturen aus Deutschland präsentieren ihr (Kunst-)Handwerk im Dresdner Zwinger.
https://choco-classico.de/
Unser Verein lud Barockfreunde aus Dresden um Umgebung ein, dieses Festival würdig zu eröffnen.
Zur Eröffnung am Freitag kamen nicht nur August der Starke samt barocker Hofgesellschaft. Gleich zwei Schokoladenmädchen, ein historisches, das dem Gemälde von Litard entsprungen ist und eines in einem Gewand, als sei dieses aus Schokolade. Für das Publikum schöne Fotomotive.





Dienstag, 11. September 2018

Vereinsausflug

Es war schon schwierig einen Termin für einen gemeinsamen Vereinsausflug zu finden. Seit einem halben Jahr stand dann der Termin fest: am 9. September unternehmen wir einen Vereinsausflug.
Leider gab es dann doch eine Terminüberschneidung. An diesem Wochenende fand in Ludwigsburg die "Venezianische Messe" statt. An der nahmen Regina und Siegfried teil, so dass wir leider ohne sie unseren Ausflug unternahmen.

Pünktlich 10:00 Uhr starteten wir mit einem "Begrüßungsgetränk". Unser gemieteter Oldtimerbus vom Typ Saurer erwartete uns schon und los ging die Fahrt. Durch Dresden, übers "Blaue Wunder" die Grundstraße hoch und dann auf der Bautzener Landstraße nach Rammenau zum Barockschloss.





11:30 Uhr begann hier der Brunch und Alle waren des Lobes voll. Uns hat es ausgezeichnet geschmeckt. Anschließend war die Gelegenheit für eine Schlossführung oder einen Spaziergang durch den Park.


15:00 Uhr gab es im Kavaliershaus eine Vernissage mit schönen Fotos und 16:00 Uhr startete unser Bus wieder zur Rückfahrt, die uns über Radeberg nach Dresden führte.


75 PS



Damit ging für uns ein schöner Ausflug zu Ende. Mal nicht in Robe und ohne Veranstaltungsstress.
Wir haben es genossen.

Freitag, 10. August 2018

Parkfest in Lichtenwalde am 4. und 5. August 2018


Es war ein wunderschönes Wochenende. Flanieren, Tanzen, Schauspielern und ordentlich Schwitzen.
Wir hatten auch viele Barockfreunde eingeladen und möchten uns hier noch einmal für ihren Besuch bedanken.
Schaut Euch die Bilder an, sie vermitteln einen Eindruck von dem Fest.




Und wer sich da in Lichtenwalde alles einfand: 

Seine königliche Majestät Friedrich August Churfürst zu Sachsen
als August II., König in Polen

an seiner Seite Anna Constantia von Brockdorf, Reichsgräfin von Cosel

  
Seine kaiserliche Majestät Zar Peter I., Zar aller Reußen,
Gast am sächsischen Hofe

in Begleitung Maria Aurora Gräfin von Königsmarck,

erste offizielle Mätresse des Sächsischen Kurfürsten
 


Seine Durchlaucht Herzog und Herzogin von Hohenberg-Ruh mit Hofstaat 

Der Hofstaat des Markgrafen Friedrich von Bayreuth und der Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth 

und weitere Angehörige des Sächsischen Hofstaates

Mit einem Gläschen zur Begrüßung nahmen sie im Bürgermeistereck Platz, wir eilten erst einmal zu einer Tanzdarbietung an der Haupttreppe. Unsere Gäste folgten den Programmen im Musikpavillon, moderiert von Birgit Lehmann und Jörn Hänsel oder flanierten durch den Park.

Mittwoch, 30. Mai 2018

10. Tag der Parks und Gärten in Zabeltitz

10. Tag der Parks und Gärten in Zabeltitz und unser Verein war zum 6. Mal eingeladen, diesen Tag mit zu gestalten. Wie immer wurde für uns eine barocke Tafel im Garten aufgebaut und unter dem Pavillon war die Wärme und ein kleiner Gewitterschauer gut auszuhalten. 


Mit unseren Tänzen im Rondell der Flora erfreuten wir die Besucher. Gemeinsam mit der Musikschule Großenhain und unserem Hofnarr gestalteten wir ein kleines Programm mit Musik, Tanz und Zauberei. Dort hatten auch unsere Szenen mit Klatsch und Tratsch vom Hofe eine etwas schweißtreibende Premiere.



Es war wieder ein anstrengend, schöner Tag in diesem wundervollen Garten.

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer.

Montag, 28. Mai 2018

Wiedereinzug der Orangenbäume in den Dresdner Zwinger

Den Wiedereinzug der Zitruspflanzen feierte das Schlösserland Sachsen am Samstag, dem 19. Mai 2018. Neben einem großen Festumzug gab es auch vielfältige kulinarische Angebote. Der letzte Orangenbaum wurde gebührend in Empfang genommen. 

Damit wurde eine Idee Wirklichkeit, den Zwinger wieder so zu beleben, wie er bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts gestaltet war: als Festplatz, umgeben von südländischen Orangenbäumen. Der Freundeskreis Schlösserland Sachsen hat sich nach seiner Gründung dieses ambitionierten Projektes angenommen. Er suchte nach Baumpaten für die 76 Pomeranzenbäume aus Oberitalien (das sind die ursprünglichen Orangenbäume), die vor vier Jahren in den Barockgarten Großsedlitz gebracht wurden. Aus Spenden wurde und wird die Pflege der Pomeranzen finanziert. Der Verein Barock in Dresden e.V. hat die Patenschaft über den Baum Nr. 33 übernommen.  

Die jährliche Wiederholung eines festlich gestalteten Einzugs der Orangenbäume in den Dresdner Zwinger soll nun zur Tradtion werden und damit ein weiterer festlicher Höhepunkt in Dresden.  

Alle, die dieses Ereignis versäumt haben, können sich in diesem Video von Reiner Triebe einen Eindruck davon verschaffen und sind vielleicht im nächsten Jahr mit dabei.


Und auch die folgenden Bilder vermitteln einen Eindruck von dem Spektakel.
Das Spektakel beginnt

Der Hofstaat wird begrüßt

Barockensemble Rokolino

"Petit Trianon" aus St. Petersburg

Der sächsische Hoffstaat

Der sächsische Hofstaat

Am Sonntag gab es dann noch weitere Veranstaltungen:
Zwei Konzerte im Dresdner Coselpalais: 20. Mai 2018 15.00 Uhr und 17.00 Uhr mit „Versailles träumt und tanzt – Oranges and lemmon“ und „Versailles träumt und tanzt – mit Göttern des Dresdner Zwingers“ als eine Art Referenz an die wiedereingezogenen Orangenbäume, gespielt und getanzt von LES MATELOTS, Tänzerinnen des Ensembles „Petit Trianon“ aus St. Petersburg in prachtvollen Kleidern und als Gottheiten verkleidete Mitglieder von Contretemps-Berlin (Leitung: Ingo Günther, Institut für historischen Tanz Berlin)




Sonntag, 13. Mai 2018

mdr-Dreh mit unserer Sänfte

Am Sonnabend brauchte der mdr unsere Sänfte für einen Dreh an der Frauenkirche. Nicht nur die Sänfte, sondern auch die Träger dazu, die Ratschaisenträger.
Kurios:Andreas Höffken, sonst in der Rolle des Hofnarren Fröhlich, heute als Ratschaisenträger. Da heißt es nicht nur Sprüche klopfen sondern auch schweißtreibend arbeiten.

Sendetermin 22.5.2018 21:15 Uhr




Montag, 16. April 2018

Zum Fotoshooting nach Schloss Hermsdorf

Der Deutsche Verband für Fotografie e.V. (DVF) hat verschiedene historische Vereine zum Fotoshooting nach Schloss Hermsdorf eingeladen. Diesem Ruf waren wir auch gefolgt.

"Der DVF Sachsen setzt sich aus derzeit 14 Fotoclubs mit ca. 160 Mitgliedern zusammen. Angegliedert sind die Bundesländer Thüringen und Sachsen-Anhalt.
In den Fotoclubs treffen sich regelmäßig Anhänger der Fotografie zum Erfahrungsaustausch. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse helfen den Fotofreunden, Fehler beim Fotografieren zu vermeiden, ihre Bilder zu optimieren und somit bessere Bildergebnisse zu erzielen."

Unser Verein war für Nachmittag geordert. Nach unserer Ankunft gab es erst einmal einen Imbiß, Rostbratwurst und Steak. Und ein Bier!
Und dann begann das Fotoshooting, die Jagd nach den besten Motiven, Standort und Beleuchtung. Wir flanierten nach Anweisung des Chefs Christian Scholz durch den Park und die zahlreichen Fotografen richteten ihre Objektive auf uns. Da das alles nicht bitterernst zuging, hatten wir viel Spaß. Hier noch ein paar Fotos, von uns Laien aufgenommen:
Ja, wir alten barocken Gestalten wissen mit den neumodischen Blitzmalgeräten auch umzugehen!








Auf der Webseite des DVF sind auch schon die ersten Fotos der "Profis" zu sehen, hier von Thomas Kube: